Garten der Heilung - Heilpflanzengarten

Ich verstehe darunter weniger die klassischen Kräutergärten der Klöster, sondern den Garten als Ort der Heilung. Pflanzen stehen mit uns in Beziehung. Sie heilen nicht nur auf der stofflichen Ebene wenn wir sie als Medizin einnehmen. Sie heilen mit ihrem ganzen Wesen.  Die Arbeit mit Pflanzen heilt. Wenn wir uns nun mit entsprechenden Pflanzen umgeben und uns auf ihr Wesen und ihre Energie einlassen, kann ein Heilungsprozess angeregt oder unterstützt werden, Wandlung stattfinden. Oftmals wachsen Pflanzen, die uns gerade unterstützen können, schon bei uns oder sie gedeihen besonders gut in unserem Umfeld. Andersherum kann es auch sein, dass eine Pflanze, die vormals prächtig wuchs, plötzlich aus unserem Garten verschwindet weil wir sie nicht mehr brauchen.

Ein Beispiel. Eine Frau kommt in die Wechseljahre und leidet sehr unter übermäßiger Schweißproduktion. Sie fühlt sich desorientiert, kann sich nicht auf die neue Lebensphase einlassen. Hier kann der Salbei helfen. Innerlich in der richtigen Zubereitung eingenommen, hemmt er die Schweißproduktion und hilft dabei, sich auf die Veränderungen einzulassen. Er hilft dabei Zugang zur Seele zu bekommen und ihren Impulsen zu folgen, Wandlung zuzulassen. Äußere Anwendungen wie z.B. das Räuchern mit Salbei und das sich Umgeben mit dieser Pflanze, Hineinspüren in die Pflanze können diese Prozesse unterstützen.

Neugierig geworden? 

Ich komme gerne zu Ihnen in den Garten und wir finden heraus welche Pflanzen Sie in Ihrer Lebenssituation unterstützen können. In einem Gespräch klären wir Probleme, Bedürfnisse und Vorlieben und schauen Ihren Garten an. Hierbei hilft mir meine sensible und feinfühlige Art. Ich erarbeite Ihnen ein Konzept welche Pflanzen Sie unterstützen und wo sie in Ihrem Garten angesiedelt werden können. Vergütung auf Anfrage.

Sicherheitshalber sei hier noch erwähnt, dass diese Beratung natürlich keine medizinische Behandlung ersetzt!